Altenclub_50_Jahre_Titel.jpg
Historie DRK AltenclubHistorie DRK Altenclub

Historie des DRK- Altenclub Neckargröningen, anlässlich des 50-jährigen Bestehens

Im Jahre 1969 hatte Herr Birkert die Idee zur Gründung eines Altenclubs in Neckargrönigen.

Am 09.04.1969 erfolgte dann die Gründung des DRK- Altenclub Neckargröningen, im Jugendraum des Neckargröninger Kindergartens, insgesamt verfügte der Club über 25 Gründungsmitglieder.

Es gab Kaffeetreffs und Spielenachmittage im Jugendraum des DRK und im neuen Rathaus. 

Von Beginn an wurden Ausflüge gemacht, die Ersten gingen zum Flugplatz Echterdingen, in die Wilhelma, nach Tripsdrill, nach Heidelberg und in den Schwarzwald. 

Die erste Weihnachtsfeier des Altenclub wurde im Dezember 1969 mit 50 Teilnehmern im Jugendraum des Schulhauses gefeiert. 

Im Jahr 1971 wurde die Kinderspielplatzeinweihung mit einem Gartenfest gefeiert, dem noch viele, in diesem und den weiteren Jahren folgen sollten. Als am 07. April im Cafe Scholl eine 3-Mann-Kapelle spielte – war unser Club war mit 60 Mitgliedern vertreten. Am 13. Oktober des gleichen Jahres war der schwäbische Humorist Werner Veidt im Cafe - und diesmal schon 70 Mitglieder des Altenclub.

Am 05. Juli 1972 wurde die Fertigstellung der Außenanlage des neuen Kindergartens gefeiert. Bei dieser Gelegenheit wurden zwei Fass Bier und 300 Würste verkauft. Wie viel die einzelnen Mitglieder gegessen und getrunken haben ist nicht überliefert. Wohl aber, dass die Altenclubs aus Aldingen, Hochberg, Hochdorf, Neckarrems und Neckargröningen am 

18. Oktober 1972 in der Gemeindehalle Aldingen mit 250 Teilnehmern gefeiert haben. – Danach folgten weiter Treffen  der Vereine.

Das Jahr 1976 wurde gekrönt durch einem Besuch beim SWR mit dem Südfunktanzorchester Erwin Lehn sowie Dem Straßenkehrer-Duo Walter Schultheiß und Werner Veidt, die damals 20 Jahre das Samstagabendprogramm des Fernsehens bereicherten.

Am 06. Juli 1977 fuhr der Altenclub erstmals mit dem Seniorenzügle der deutschen Bundesbahn zusammen mit den Aldingern und Neckarremsern nach Oberstdorf und ins kleine Walsertal. Es folgten Fahrten zum Kaiserstuhl, zur Insel Mainau, nach München, Rüdesheim, Baden-Baden, Nürnberg, Titisee, Bodensee, Dinkelsbühl, Limburg und Annweiler/Trifels.

Am 27. April 1979 feierte der Altenclub 10-jähriges Bestehen. Außerdem gab es Tanz auf dem Schiff „Riverside“. 

Die 20-Jahr Feier des Altenclub wurde am 18. April 1989 im neuen ev. Gemeindehaus  gefeiert. 1994 wurde am 18. April mit 70 Mitgliedern - 25 Jahre Altenclub gefeiert. 

Erstmals am 25. September 1994 hat Hermann Tobisch den Altenclub mit seiner Ziehharmonika begleitet. Dass es in die Weinstube Weimar in Unterheinried ging ist fast nebensächlich. Wichtig ist hingegen, dass er seither nahezu alle unsere Ausflüge mit seiner schönen Musik bekleidet, und bereichert hat. 

Am 09. April 1999 war es dann so weit: 30 Jahre Altenclub. 

Am 23. Januar 2001 ist der Altenclub erstmals mit einem Doppelstock-Bus auf seine Tour gefahren. 

Der letzte Höhepunkt war die 40 Jahr Feier des Altenclub Neckargröningen am 15. April 2009. Bei strahlend schönem Wetter, im Beisein der Altenclubs aus Aldingen, Hochberg, Hochdorf, und Pattonville. Der Altenclub aus Neckarrems hat telefonisch gratuliert. 

Die letzten Jahre sind schnell erzählt. Ein Höhepunkt war am 25. Juni 2013 die Fahrt nach Hollenbach ins Sportheim, wo Otto Korn gemeinsam, mit drei seiner Brüder das Hollenbacher Heimatlied für den Altenclub sang, und die Hollenbacher Frauen mit selbstgebackenem Kuchen glänzten. Es gab auch Pannen: zum Beispiel, als bei unserer Fahrt nach Bad Urach, kurz vor dem Ziel, der Bus streikte. Wir mussten Bad Urach vor Augen, noch 1 Stunde und 30 Minuten auf den Ersatzbus warten, konnten dann aber unsere Reise störungsfrei fortsetzen.

Am 26. Juli 2017 fuhr unser Altenclub erstmals mit Otto Korn als Reiseleiter, zu selbstgebackenem Kuchen ins Hollenbacher Sportheim. Seine Brüder waren wieder zur Stelle und haben mit ihm gesungen. Seither ist Otto Korn unser neuer Reiseleiter und kann nur noch krank werden, wenn gerade mal kein Ausflug ansteht. Möge er noch lange gesund bleiben und uns in die nächsten spannenden Jahre mit dem Altenclub Neckargröningen führen.